Lenovo im freien Fall, 3200 Arbeitnehmer werden entlassen

FacebookTwitterGoogle+LinkedInTumblr

Lenovo ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Smartphones, Tablets und PCs. Das Unternehmen hat im letzten Quartal 51% weniger Netto-Einnahmen, wird im Bericht berichtet. Der PC Markt ist schon seit einiger Zeit im leichten Fall, der Smartphone-Markt hat eher mit der großen Konkurrenz zu kämpfen.

Wegen der neusten Zahlen, hat sich Lenovo dazu entschlossen 3200 Arbeitnehmer zu entlassen. Allerdings sind das keine Arbeitsplätze die in der Produktion sind, sondern eher in anderen Zweigen des Unternehmens. Man versucht mit diesem Schritt 1,35 Milliarden US-Dollar einzusparen.

Auf der Welt gibt es ungefähr 1400 Hersteller von Smartphones, nur wenige von den schreiben schwarze Zahlen am Ende des Jahres. Das beste Geschäft machen Apple und Samsung, während andere versuchen irgendwie zu überleben. Lenovo hatte zwar negative Zahlen, aber mit großer Sicherheit wird man den Kampf mit den anderen Herstellern aufnehmen und versuchen die eigene Marke Motorola weiter nach vorne zu bringen.

Es ist zu erwarten, dass sich Lenovo nun sehr stark auf Motorola konzentrieren wird und mehr als gewohnt, neue Geräte auf den Markt bringen wird.

About Vedran Corkovic

Vedran Corkovic ist der Gründer von veddy-mobile.de. Er versucht immer die neusten Nachrichten, was die mobile Technik angeht, euch zu liefern. Vedran ist normalerweise noch Student und hat die Seite 2011 gegründet um seinem Hobby nachzugehen.

Schreibe einen Kommentar